Was ist der Koitus?

Sex gilt als schönste Beschäftigung der Welt und ist weit mehr als nur Fortpflanzung. Er wird in undenklichen Variationen in allen Kulturkreisen praktiziert. So vielfältig wie die Praktiken beim Sex sind auch die Bezeichnungen dafür. Eine davon ist der Begriff Koitus. Er steht für Geschlechtsverkehr, bei dem eine Penetration stattfindet.

Was bedeutet Koitus eigentlich?

Mit Koitus wird der Geschlechtsakt mit Penetration bezeichnet

Mit Koitus wird der Geschlechtsakt mit Penetration bezeichnet

Das Wort Koitus stammt aus der lateinischen Sprache. Dort bedeutet der Begriff Coitus übersetzt so viel wie zusammengehen oder zusammenkommen. Im alltäglichen Leben wird mit Koitus eine Variante des Geschlechtsverkehrs bezeichnet. Dabei dringt der Mann mit seinem erigierten Glied (Penis) in die Scheide (Vagina) der Frau ein oder berührt zumindest die inneren Schamlippen. Der Begriff wird übrigens nicht nur auf den Geschlechtsverkehr zwischen heterosexuellen Paaren, sondern auch bei homosexuellen Partnern angewendet, da es dort beim Verkehr ebenfalls zu einer Penetration kommt. Die Bezeichnung Koitus ist ein Unterbegriff für den Ausdruck Sex, da es zahlreiche Sexualpraktiken gibt, bei denen keine Penetration stattfindet. Dazu gehören zum Beispiel oraler Verkehr, Masturbation (Selbstbefriedigung), Stimulation des Partners mit den Händen oder andere sexuelle Techniken.

Der Begriff Koitus wird weniger in der Umgangssprache, sondern mehr als Fachausdruck in der Medizin, den Rechtswissenschaften oder in der Biologie verwendet. Eine weit verbreitete, aber riskante Methode der Empfängnisverhütung heißt beispielsweise “Coitus interruptus“, auf Deutsch “unterbrochener Beischlaf” bzw. Geschlechtsverkehr. In der modernen Kultur hat der Koitus eine große Bedeutung für die meisten Liebesbeziehungen. Wie oft er praktiziert wird, ist individuell sehr verschieden. Obwohl die Häufigkeit mit den Jahren abnimmt, ist regelmäßiger und befriedigender Koitus bis ins hohe Alter möglich.

Der Koitus – eine Form des Geschlechtsverkehrs

Mit Koitus wird Geschlechtsverkehr bezeichnet, bei dem der erigierte Penis in die Scheide oder den Anus eindringt. Der Ausdruck wird sowohl für heterosexuelle als auch homosexuelle (gleichgeschlechtliche) sexuelle Handlungen verwendet. Unter den vielen Synonymen für Geschlechtsverkehr, von denen die meisten eine vulgäre oder abwertende Wertung haben, gehört das Wort Koitus zu den Ausdrücken mit neutraler Bedeutung, die in wissenschaftlichen Abhandlungen, vor Gericht oder bei offizieller Berichterstattung verwendet werden. Der Mensch ist übrigens das einzige Lebewesen, bei dem der Geschlechtsverkehr nicht nur von den Trieben abhängt, sondern durch den Willen bestimmt wird.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *